Kleingärtnerverein Pulverhausstraße e.V.
Natur hautnah erleben und genießen.

Unerlaubte und unerwünschte Pflanzen

Nicht alle Pflanzen müssen verboten sein, um bei uns in einer Kleingartenanlage nicht erwünscht zu sein

Kermesbeere
eine invasive Art, die massiv unsere Wälder schädigt und einheimische Pflanzen verdrängt.
Sie wird auch in euren Gärten Schäden verursachen, da sie sich unkontrolliert verbreitet. Es ist nur eine Frage der Zeit, dass sie es tut, wenn wir nicht darauf achten sie rechtzeitig zu entfernen.

Nadelbäume, Laubbäume und Sträucher, die nach dem Bundeskleingartengesetz (BKleinG) verboten sind:

  • Tanne
  • Eiche
  • Zeder
  • Birke
  • Lärche
  • Ahorn
  • Eibe
  • Esche
  • Fichte
  • Erle
  • Kiefer
  • Buche
  • Wacholder
  • Weide
  • Scheinzypressen
  • Kastanie
  • Lebensbäume
  • Walnuss
  • Mammutbäume
  • Pappel
  • Affenschwanzbäume
  • Ginkgo
  • Eberesche


Deck- und Blütenschträucher

  • Goldregen


  • Hasel


  • Zierapfel


  • Hartriegel


  • Zierkirsche


  • Ebsenstrauch


  • Essigbaum


Wirtspflanzen für Krankheitserreger

Wirtspflanze

Krankheitserreger

  • Felsenbirne


  • Scheinquitte

für Feuerbrand

  • Haferschlehe


  • Bocksdorn

für Scharka-Krankheit

  • Feuerdorn


  • Rot- und Weißdorn


  • Zwergmispel (Cotoneaster)


  • Wacholder

für Birnengitterrost

  • Korkenzieherweide

für Weidenbohrer

  • Mandelbäumchen

für Spitzendürre (Monilla)

  • Weymouths-Kiefer

für Johannisbeeren-, Säulen- und Blasenrost

Es besteht keine Garantie zur Vollständigkeit der Liste, da sie auf Grundlage neuester Erkenntnisse ständig überarbeitet wird!